Der 2. Lockdown in Deutschland war leider bitter nötig und bedauerlicherweise weilt Corona immer noch unter uns. Aber wir machten das Beste daraus und versuchten uns die Laune nicht zu verderben.

Von der KiTa bekamen wir schöne Bastelpakete, die sich so einige mit Freude abgeholt haben. Wir bekamen wieder tolle Elternletter mit Videos von Heike Siebert zum Mitsingen, -tanzen und sogar spannende Rätsel sowie regelmäßige virtuelle Treffen, genannt „Zoommorgenkreis“, für die Kinder. Die KiTa bat uns sogar an Spielzeug und auch Bücher zu verleihen, um den Alltag der Kinder etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

In diesem Jahr hatten wir sogar zeitweise einen richtigen kalten Winter, der uns endlich mal wieder Schnee beschert hat. Dadurch hatten viele Kinder die Möglichkeit ihre Schlitten, Poporutscher mit auf die Piste zu nehmen und somit auch viel Zeit im Freien sowie an der frischen Luft zu verbringen.

Obwohl diese Zeit sehr schwierig war, gab es viele positive Dinge, welche uns und unseren Kindern viel Freude gebracht haben und uns folglich von Corona und dem Lockdown abgelenkt haben. Dementsprechend sind wir auch dankbar.

Dankbar für die vermehrte Zeit, die wir mit unseren Kindern, unseren Liebsten verbringen konnten, da so viele Termine weggefallen sind, die in der Regel unseren Alltag füllen.

Wir sind dankbar, für die Sorgen die wir nicht haben und konzentrieren uns auf die vielen schönen Kleinigkeiten, welche uns die beschwerliche Zeit versüßen.